Wald und Forstwirtschaft

In unserem Amtsgebiet sind 28 Prozent der Fläche von Wald bedeckt. Von den insgesamt 44.000 Hektar, befinden sich über 80% in Privatbesitz. Sieben Revierförster und fünf weitere Förster mit Spezialaufgaben erfüllen das vielfältige Aufgabenspektrum der Bayerischen Forstverwaltung. Sie stehen als Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldnutzer zur Verfügung.

Meldungen

Heiße Temperaturen und Ausflug mehrerer Käfergenerationen
Dauerschwärmen der Fichtenborkenkäfer und flächiger Befall an Fichte

Schadbild Borkenkäfer

© Stahl, LWF

Derzeit fliegen sowohl Altkäfer als auch die Jungkäfer von Buchdrucker und Kupferstecher aus und verursachen aufgrund der anhaltend hohen Temperaturen auch im Bestandsinneren außerordentlich starken Befall. Durch die Überlagerung der Schwärmwellen der zweiten Generation sowie zur Anlage von Geschwisterbruten und Geschwister-Folgebruten ist die Angriffsdichte sehr hoch.   Mehr

Borkenkäfergefahr
Finanzielle Förderung zur Bekämpfung des Borkenkäfers

Entrindungsmaschine Firma Rambichler GmbH, Waging a. See

Aufgrund der aktuell sehr kritischen Borkenkäfersituation in Bayern ist bei waldschutz-wirksamen Bekämpfungsmaßnahmen eine staatliche finanzielle Unterstützung der Waldbesitzer über die WALDFÖPR2018 möglich.  Mehr

Gesundheitsgefährdung möglich durch Schadinsekten
Insekten an Eiche: Eichenprozessionsspinner und Schwammspinner

Hell-dunkel gestreifte Raupen auf Eichenlaub

Foto: Stahl, LWF

An Eichen geben momentan zwei Insekten regional Anlass zur Sorge: die Raupen sowohl des Schwammspinners als auch des Eichenprozessionsspinners fressen am Laub von Eichen. Für Menschen besteht durch die Härchen des Eichenprozessionsspinners zudem möglicherweise Gesundheitsgefahr.  

Faltblatt Eichenprozessionsspinner - Zum Ausdrucken Externer Link

Eichenprozessionsspinner - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Schwammspinner - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Naturerlebnispfad am Staffelbach

Blick von unten in eine Baumkrone.

Sehen - Hören - Selbst aktiv werden. Unter diesem Motto lädt sie der Naturerlebnisweg am Staffelbach ein, dieses Idyll zu entdecken. Zwölf Stationen regen dazu an, an besonderen Orten stehen zu bleiben, zu staunen und zu genießen oder die Sinne zu testen und bewusst einzusetzen.  Mehr

Neue Veranstaltungs-Termine
Fortbildungen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer 2018

Mischbestände - Wälder der Zukunft

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster bietet regelmäßig eine Vielzahl verschiedener Fortbildungen für Waldbesitzer an. Die Themen umfassen eine vielseitiges Spektrum, vom Borkenkäfer und Bewirtschaftung des Waldes bis hin zu Wäldern im Klimwandel. Auch zu den neuen Terminen sind alle Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer herzlich eingeladen.  Mehr

Ein Leitfaden für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Wiederbewaldung von Sturmwurfflächen - (k)ein Kinderspiel?

Kind beim Pflanzen vor Baum

Die vergangenen Stürme haben Bäume umgeworfen und aus Wäldern kahle Flächen gestaltet. Die Wiederbewaldung solcher Kahlflächen ist eine schwierige Aufgabe, aber Umsicht und Sorgfalt sparen Geld und sichern den Erfolg. Die Förster Ihres Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster unterstützen Sie dabei!   Mehr

Forstliches Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2018

Förster im Wald

In Bayern werden durch die Forstverwaltung 2018 zum zwölften Mal seit 1986 für alle Hegegemeinschaften die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung erstellt. Die Außenaufnahmen sind abgeschlossen, die Auswertung der Daten erfolgt gerade. Die Ergebnisse von 2015 sind hier einsehbar.  Mehr

Bildungsprogramm Wald

Übung Baumartenkenntnis

Mit dem Bildungsprogramm Wald vermittelt die Bayerische Forstverwaltung auch in Passau zwei Mal im Jahr in einer Vortragsreihe mit Praxistagen Grundzüge und Feinheiten zur Forstwirtschaft. Die Inhalte der sechs Vortragabende und der zwei Praxistage sind so angelegt, dass sowohl Einsteiger wie auch erfahrene Waldbesitzer davon profitieren können. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 32 begrenzt.   Mehr

Waldschutz
Großer Brauner Rüsselkäfer - Gefährlicher Schädling in Forstkulturen

Rüsselkäfer in Nadelbaumzweig

Der Große Braune Rüsselkäfer ist ein gefährlicher Schädling an Nadelholzpflanzen. Meist findet man ihn auf kahlgeschlagenen Flächen, die anschließend mit Nadelholz aufgeforstet werden. Er kann ganze Kulturen zum Absterben bringen und ist auch bei uns im Landkreis häufig zu finden.
  Mehr

Über 500 beschilderte Punkte im Landkreis Passau
Rettungstreffpunkte – jetzt auch für private Waldbesitzer

Notrufnummer 112

pixelio / gunter hamich

Seit Sommer 2016 erleichtern beschilderte Rettungstreffpunkte im Landkreis Passau das Zusammentreffen von Ersthelfer, Rettungsdienst und ggf. örtlicher Feuerwehr. Von diesem – an einer ganzjährig befahrbaren Straße gelegenen - Punkt aus werden Sanitäter und Notarzt zum Verletzten gelotst, damit dieser schnellstmöglich medizinisch versorgt wird.  Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft