Waldbesitzer

In unserem Amtsbereich gibt es über 18.000 Waldbesitzer, viele davon haben wenig Kenntnisse in der Waldwirtschaft und unterschätzen die Möglichkeiten, die sich aus ihrem Waldbesitz ergeben. Für sie und alle anderen gibt es das Angebot der kostenlosen und neutralen Beratung durch unsere sieben Revierförster und die Förster mit Spezialaufgaben.

Meldungen

Rückblick auf eine Veranstaltung am 23.04.2018
Borkenkäfer-Plage verschlimmert sich

Interessierte und hilfessuchende Waldbesitzer lauschten den Worten von Helmut Kustermann von der WBV Vilshofen-Griesbach und stellten verschiedene Fragen zum Thema Borkenkäfer

Foto: Enzensberger, Passauer Neue Presse

Waldexperten haben am 23. April 2018 bei einer Veranstaltung des AELF Passau-Rotthalmünster und der Waldbesitzervereinigung Vilshofen-Griesbach vor einer Borkenkäfer-Invasion gewarnt. Gründe sind die Trockenheit und Nachwirkungen des Sturms Kolle.  Mehr

Herzenswünsche und Spezialtherapien
Kursteilnehmer spenden an Kinderkrebshilfe

Menschengruppe im Wald

Spendabel haben sich die Teilnehmer von Motorsägenkursen gezeigt: Sie spenden 2.000 Euro an die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn. Diese unterstützt zur Zeit 39 Familien in Notlagen im Landkreis Rottal-Inn, in der Stadt und im Landkreis Passau.   Mehr

Ein Leitfaden für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Wiederbewaldung von Sturmwurfflächen - (k)ein Kinderspiel?

Kind beim Pflanzen vor Baum

Die vergangenen Stürme haben Bäume umgeworfen und aus Wäldern kahle Flächen gestaltet. Die Wiederbewaldung solcher Kahlflächen ist eine schwierige Aufgabe, aber Umsicht und Sorgfalt sparen Geld und sichern den Erfolg. Die Förster Ihres Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster unterstützen Sie dabei!   Mehr

Waldschutz
Großer Brauner Rüsselkäfer - Gefährlicher Schädling in Forstkulturen

Rüsselkäfer in Nadelbaumzweig

Der Große Braune Rüsselkäfer ist ein gefährlicher Schädling an Nadelholzpflanzen. Meist findet man ihn auf kahlgeschlagenen Flächen, die anschließend mit Nadelholz aufgeforstet werden. Er kann ganze Kulturen zum Absterben bringen und ist auch bei uns im Landkreis häufig zu finden.
  Mehr

Bildungsprogramm Wald

Übung Baumartenkenntnis

Waldwirtschaft braucht Fachwissen. Mit dem Bildungsprogramm Wald (BiWa) bietet die Bayerische Forstverwaltung auch in Passau regelmäßig ein vielfältiges Programm rund um den Wald und dessen professionelle Bewirtschaftung. An sechs Abenden wird hierbei Grundwissen aufgefrischt und dann an zwei Praxistagen vertieft.  Mehr

Schwerpunkte

Informationen für den Waldbesitzer
Kostenlose Beratung für Waldbesitzer

Förster und zwei Waldbesitzer unterhalten sich im Wald

Foto: K. Dinser

In Bayern werden täglich 30 - 40 Menschen durch Hofübergabe, Erbe, Kauf oder ähnliches neu zu Waldbesitzern. Die Försterinnen und Förster der Bayerischen Forstverwaltung vereinbaren auf Wunsch für Waldbesitzer einen Beratungstermin im Wald.
  Mehr

Merkblatt des Staatsministeriums
Waldwegebau - Umweltgerechter Einsatz von Bauschutt

Fahrstrasse durch den Wald

Damit land- und forstwirtschaftliche Flächen nachhaltig und sachgemäß bewirtschaftet werden können, muss ein dem Bedarf entsprechendes und auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnittenes Wegenetz vorhanden sein.   Mehr

Eschentriebsterben

Eschenzweig

Ein aus Japan eingeschleppter Pilz setzt unseren heimischen Eschen massiv zu. Zuwachsverluste, Absterben von Eschenkulturen, sich auflösende Eschenstangenhölzer sind die Folge. Nehmen Sie für das weitere Vorgehen das kostenlose Beratungsangebot der Förster vor Ort in Anspruch. 

Landnutzungsänderungen

Erstaufforstung und Rodung

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Forstliche Unternehmer

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Logo Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht
  • Logo Waldwissen
  • Logo Bayerische Waldbauernschule